Fünf Jahre Wandel für den Planeten und Fürsorge für die Menschen - CIDSE

Fünf Jahre Veränderung für den Planeten und Fürsorge für die Menschen

Die CIDSE-Kollektivinitiative „Veränderung für den Planeten - Fürsorge für die Menschen“ wurde 2015 kurz nach der Veröffentlichung der Enzyklika Laudato Si 'durch Papst Franziskus ins Leben gerufen. 

2015 war ein Meilenstein für die katholische Klimabewegung. Im Vorfeld der COP 21 in Paris veröffentlichte Papst Franziskus seine Enzyklika Laudato Si 'über die Sorge um unser gemeinsames Zuhause und überzeugte Politiker und normale Bürger, dass wir unsere Politik und unseren Lebensstil ändern müssen, um die Zerstörung des Planeten Erde zu stoppen und gleichzeitig viel Schmerz zu verursachen zu den verletzlichsten seiner Bewohner. Das CIDSE-Netzwerk antwortete auf den Aufruf des Papstes mit dem Start der Initiative „Veränderung für den Planeten - Fürsorge für die Menschen„Zwei entscheidende Handlungspfade zu fördern: Änderungen des persönlichen Lebensstils und politische Forderungen nach Klimagerechtigkeit. 

In den letzten fünf Jahren haben wir Menschen - insbesondere Jugendliche - zusammengebracht, um zu lernen und uns gegenseitig zu inspirieren, nachhaltiger zu leben. Wir haben an Klimakonferenzen und Volksmärschen teilgenommen, um Klimagerechtigkeit zu fordern. Wir haben veröffentlicht Dokumentationen und Interviews zu ökologischer Umwandlung, nachhaltiger Energie- und Lebensmittelauswahl. Wir haben Online- und Offline-Debatten über ein nachhaltigeres Leben für Politiker, Studenten und Journalisten organisiert. Wir haben Allianzen mit ähnlichen Gruppen geschlossen, um unsere Stimmen so weit wie möglich zu Gehör zu bringen. Wir werden nicht versuchen, alle Schritte der Kampagne in einem Artikel durchzugehen, aber wir werden einige der größten Erinnerungen zurückbringen, dank der Worte weniger Menschen, die es mit uns gelebt haben.  

Die erste internationale Veranstaltung, die uns zusammenbrachte, war die Klimakonferenz COP 21 im Dezember 2015 in Paris, kurz nach den Terroranschlägen, die die Stadt schockierten. 

COP21 Klimamarsch, Paris, 2015

Hannah Angerbauer von KOO (CIDSE-Mitglied in Österreich) sagte:

„Meine Lieblingserinnerung ist es, trotz aller Widrigkeiten aus Sicherheitsgründen bei der großen Demonstration der Klimagerechtigkeit mitten in Paris so viel Hoffnung und Glauben für eine bessere Zukunft für alle in meinem Herzen zu haben und mich verbunden und vereint zu fühlen Kampf gegen Klimagerechtigkeit. “

Hannah, KOO


In der Gruppe herrschte tatsächlich Hoffnung. Lucia Buj, Freiwillige von Manos Unidas (CIDSE-Mitglied in Spanien), sagte:

„Ich hatte die Gelegenheit, Live-Zeugnisse von Menschen zu hören, die unter dem Klimawandel litten. […] Vor mir stand eine junge Frau, die ihre Familie bei Überschwemmungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel verloren hatte. Das Abstrakte wird konkret. Wir haben damals viele Emotionen erlebt, aber die Hoffnung hat sich durchgesetzt. Es gab viel zu tun, aber wir waren nicht allein. “

Lucia (Mitte) mit der Delegation von Manos Unidas auf der COP24-Konferenz in Katowice, 2019


Change for the Planet-Care for the People war auf anderen Klimakonferenzen und insbesondere auf der COP 24 in Katowice, Polen, im Jahr 2018 mit einem sehr intensiven Programm vertreten, einschließlich der Premiere des Dokumentarfilms „Energie zur Veränderung".

Pedro Franco von der FEC (CIDSE-Mitglied in Portugal) sagte:

„Das Verständnis der UNFCCC-Verhandlungen und die Teilnahme an einer Demonstration auf der COP24 waren Höhepunkte unserer ökologischen Umstellung und haben uns gezeigt, dass wir alle Teil der Klimabewegung sein können. Seitdem haben wir nicht aufgehört, uns zivilen Bewegungen in Lissabon anzuschließen. “

Pedro (links) beim COP24-Klimamarsch in Katowice, 2018


Laura Menéndez von Manos Unidas vertrat "Wandel für die Planetenpflege für die Menschen" auf der internationalen Konferenz "Rettung unseres gemeinsamen Hauses und die Zukunft des Lebens auf der Erde" zum dritten Jahrestag der Enzyklika Laudato Si '(2018). Für Laura war es eine Zeit des tiefen Lernens, Teil der Initiative zu sein, und sie wurde von anderen Menschen dazu inspiriert, „Änderungen“ in ihrem eigenen Lebensstil vorzunehmen.  

"Der bewegendste Moment war die Audienz bei Papst Franziskus, seine Botschaft der Denunziation und des Engagements für unser gemeinsames Zuhause und die Ärmsten."

Laura mit Papst Franziskus bei Laudato Si 's Konferenz zum 3. Jahrestag, Rom, 2018

Im Laufe der Jahre viele Freiwilligenlager wurden im Rahmen der Initiative in Portugal, Belgien, Spanien und dem Vereinigten Königreich organisiert. Sie brachten Freiwillige - hauptsächlich Jugendliche - aus verschiedenen Ländern zusammen, um sich über ökologische Umstellung und Aktivismus auszutauschen, mehr über Nachhaltigkeit zu erfahren und Verfechter des Wandels zu werden. Im Jahr 2016 international Freiwillige versammelten sich in Casa Velha in Portugal für eine Woche der Spiritualität, des Gemeinschaftslebens und einer 17 km langen Pilgerreise nach Fatima.

Veränderung für den Planeten - Fürsorge für das erste Freiwilligenlager der Menschen. Casa Velha, Portugal, 2016.


Libby Abbot von CAFOD (CIDSEs Mitglied in Großbritannien) ist seit 2015 an der Initiative beteiligt und war einer der Organisatoren von „Our Common Home“ (2019) in Alton Castle, Großbritannien.

Teilnehmer des Wohncamps „Our Common Home“, Alton Castle, Großbritannien, August 2019

„Was ich in meiner Zeit bei Change for the Planet-Care for the People gelernt habe, ist, dass es so viele gibt, die ihren eigenen Beitrag für eine bessere Welt leisten wollen - und wir können es schaffen, wenn wir zusammenarbeiten. [..] Ich nutze das Gelernte, um Veränderungen in Gemeinschaften zu befürworten, andere zu Veränderungen zu ermutigen und Entscheidungsträger zu beeinflussen, die richtigen Entscheidungen für die Menschen und den Planeten zu treffen. “

Liddy, CAFODs Freiwilliger


Margot Depraetere von Broederlijk Delen (CIDSE-Mitglied in Flämisch-Belgien) war an der Organisation eines Freiwilligenlagers in Belgien beteiligt.

Workshop mit Pacific Climate Warriors im Weltcamp von Broederlik Delen, Juli 2018

„Es war schön, einigen unserer jungen Freiwilligen die Möglichkeit zu geben, mit anderen jungen Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten und zu interagieren. Ich habe viel Energie gewonnen, als ich all diese motivierten jungen Leute zusammen gesehen habe. “

Margot, die Freiwillige von Broederlijk Delen


Veränderungen für die Planetenpflege für die Menschen werden von viel mehr Menschen vorgenommen, die alle dazu beigetragen haben, dass dies eine erwachende und mächtige Initiative ist, die darauf hinarbeitet, dass dies eine bessere Welt für alle wird. Die Erfahrungen, die durch diese Initiative gemacht wurden, haben die Herzen der Teilnehmer berührt, und wir glauben, dass ein einziger Moment des Erwachens ausreicht, um signifikante positive Veränderungen auszulösen.   

Die Initiative Aktivitäten werden seit 2017 von der KR-Stiftung ermöglicht.  

Teile diesen Inhalt in sozialen Medien