This translation has been provided by an automatic online service. Errors in translation are possible. To verify the translation, please contact us.

Gleichstellung der Geschlechter - CIDSE

GLEICHBERECHTIGUNG ZWISCHEN DEN GESCHLECHTERN

Überall auf der Welt gibt es Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern. Frauen sind nach wie vor mit einem begrenzten Zugang zu und einer begrenzten Kontrolle über ihre Lebensgrundlagen konfrontiert. In Entscheidungsprozessen, die ihr Leben und ihre Gesellschaft prägen, sind Frauen weitgehend unterrepräsentiert. Die Ungleichheit der Geschlechter wird jeden Tag durch diskriminierende Verhalten, traditionelle Praktiken und Strukturen verstärkt. Die Ungleichheit, welche Frauen erleben, behindert den Fortschritt der Hälfte jeder Gesellschaft und ist ein grundlegendes Hindernis für eine integrale menschliche Entwicklung und für soziale Gerechtigkeit.

Die Gleichstellung der Geschlechter ist ein systemisches Problem. Wir beobachten häufig geschlechtsspezifische Auswirkungen über alle Arbeitsbereiche hinweg. Die mangelnde Durchsetzung der Eigentumsrechte von Frauen im ländlichen Raum erschwert ihnen den Zugang zu Land, auf dem sie Lebensmittel anbauen können. Obwohl Frauen oft die Aufgabe übertragen wird, sich um die Gesundheit einer Gemeinschaft zu kümmern, wird ihnen die Beteiligung an der Entscheidungsfindung über Energiequellen verweigert, welche lebensbedrohliche Umweltverschmutzungen verursachen können. Die Position der Frauen in der Gesellschaft wird von Unternehmen ausgenutzt, indem sie sie als billige Arbeitskräfte unter schlechten Arbeitsbedingungen beschäftigen. Frauen sehen sich strukturellen Hindernissen für den Zugang zur Justiz gegenüber, wenn sie versuchen, rechtliche Hilfe gegen Land Grabbing oder gegen den Missbrauch von Unternehmen zu erhalten. Obwohl wir oft Frauen im Mittelpunkt der Organisation von Basisbewegungen sehen, sind sie selten Sprecherinnen oder Vertreterinnen bei grossen Treffen. Trotz der Bemühungen vieler Bewegungen und der internationalen Gemeinschaft, dieses Ungleichgewicht zu beseitigen, haben ihre Stimmen vor Regierungen, Behörden oder Unternehmensvertretern nicht das gleiche Gewicht wie jene ihrer männlichen Kollegen.

Wir wissen, dass diese geschlechtsspezifischen Auswirkungen berücksichtig werden müssen, wenn wir uns für die Regulierung von Unternehmen einsetzen oder wenn wir gerechte und nachhaltige Energie- und Ernährungssysteme vorschlagen. Wir müssen partizipative Prozesse aktiv neu gestalten, damit sichergestellt wird, dass Frauen als Akteurinnen in der Gesellschaft gleichberechtigt behandelt werden. Wir arbeiten mit unseren Partnerinnen und Partnern sowie Mitgliedsorganisationen an Methoden, die Gespräche über die Gleichstellung der Geschlechter in unterschiedlichen kulturellen und wirtschaftlichen Kontexten ermöglichen und welche traditionelle Praktiken und ungleiche Beziehungen herausfordern. Wir fördern die Verbreitung der Sichtweisen von Frauen und verstärken ihre Stimme in unseren Medien.

Beauftragte für Gleichberechtigung und Systemischen Wandel
Jassin Fetahovic